Logo Lagerhaus Pfeil
11 / 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 

Das Kulturzentrum Lagerhaus ist ein offenes Haus für stadtkulturelle Innovationsprozesse und Projektideen. Die gemeinnützige öffentlich geförderte Einrichtung ist offen für Kulturschaffende, Umweltaktive, Menschen mit Migrationshintergrund und Bildungsinteressierte, offen für Gäste, Freunde, Förderer sowie auch offen für Anregungen und Kritik…

Newsletter abonnieren

In regelmäßigen Abständen informiert das Kulturzentrum Lagerhaus über aktuelle Veranstaltungen.






Logo Lagerhaus

taz Salon

Dienstag, 14.11.2017 / 19:30 Uhr im saal

Fällt wegen Krankheit aus. Hauptsache draußen?! Gutes Gebären in Bremen. Überfüllte Kreißsäle, Hebammenmangel und eine hohe…

Logo Lagerhaus

taz Salon

Dienstag, 14.11.2017 / 19:30 Uhr im saal

Fällt wegen Krankheit aus. Hauptsache draußen?! Gutes Gebären in Bremen. Überfüllte Kreißsäle, Hebammenmangel und eine hohe Kaiserschnittrate: Das ist die Realität in Bremer Geburtskliniken. Doch wie wünschen sich werdende Eltern die Geburt ihrer Kinder? Und was brauchen Ärzt_innen und Hebammen, um ihnen diese Wünsche zu erfüllen?
Kim-Nikoline Kraul, Expedition Lebensstart
Carsten Oberhoff, Chefarzt Klinikum Links der Weser
Heike Schiffling, Vorsitzende des Bremer Hebammenverbandes
Moderation: Eiken Bruhn, Redakteurin der taz.bremen

Logo Lagerhaus

Die Improwiese

Dienstag, 14.11.2017 / 20:00 Uhr im etage 3

Mehr Improvisation geht nicht. Eine Lokation, ein Publikum, ein paar zusammengekratzte Improspieler, die sich noch nie zuvor gesehen oder zusammen …

Logo Lagerhaus

Die Improwiese

Dienstag, 14.11.2017 / 20:00 Uhr im etage 3

Mehr Improvisation geht nicht. Eine Lokation, ein Publikum, ein paar zusammengekratzte Improspieler, die sich noch nie zuvor gesehen oder zusammen gespielt haben. Eine offene Bühne für alle Improspieler, die Lust auf einen kleinen Auftritt haben, aber auch für alle die einfach nur zuschauen wollen. Was wäre ein Theater ohne Publikum? Das Publikum entscheidet was es auf der Bühne sehen möchte. Wer Lust auf mitmachen hat, stürmt auf die Bühne, gibt alles, spielt die Rolle seines Lebens um dann vom Publikum gefeiert in völliger Erschöpfung zurück zu seinem Sitz zu kriechen und sich die nächste Szene zufrieden lächelnd anzuschauen. Keine Sorge, wer nur als Zuschauer kommt, der bleibt auch Zuschauer und wird nicht gezwungen mitzumachen.
Eintritt frei